Zum Inhalt springen
 

E-Learnings schneller erstellen dank KI

OpenGraph: KAI – Künstliche Intelligenz in Knowledgeworker Create

Ab sofort unterstützt Sie die optionale Knowledgeworker Artificial Intelligence – kurz KI-KAI – bei der Erstellung hochwertiger Lerninhalte im Learning Content Management System Knowledgeworker Create. 

  • Erwecken Sie neue, bisher nicht realisierbare E‑Learning Projekte zum Leben.
  • Überlassen Sie zeitaufwändige und repetitive Aufgaben der KI.
  • Setzen Sie auf herausragende visuelle Inhalte.
  • Schaffen Sie eine ungeahnte globale Reichweite.
 

Mehr Orientierung durch Markierung besuchter Bereiche

So haben Ihre Lernenden immer alles im Blick

 
Visualisierung Besuchtmarkierung in Knowledgeworker Create

Wer die Orientierung verliert, verliert die Motivation. Umso wichtiger ist, dass Teilnehmende in digitalen Weiterbildungen jederzeit den Überblick darüber haben, welche Ziele sie bereits erreicht haben, welche Bestandteile z.B. im aktuellen Onlinekurs erfolgreich absolviert wurden und auch, welche Elemente noch absolviert werden müssen. Gerade dann, wenn Ihre Mitarbeitenden einen Onlinekurs nicht an einem Stück besuchen, sondern sich selbst die Kapitel zeitlich versetzt aufteilen, sollten sie ihren persönlichen Einstieg ganz schnell wiederfinden, ohne lange suchen zu müssen, an welcher Stelle sie beim letzten Mal aufgehört haben. Damit sparen sowohl Lernende als auch Unternehmen kostbare Zeit, was wiederum das Lernen effizienter gestaltet. Darüber hinaus wirkt sich eine gute Orientierung im Lernprozess motivierend auf den Lernenden und damit positiv auf das Lernergebnis aus. Denn wer seinen Weg klar gehen kann – und das gilt auch innerhalb von Online-Lernangeboten – kommt einfach und direkt, ohne Umwege ans Ziel.

 

Neues Feature "Besuchtmarkierung"

Effizienzsteigernd. Motivierend. Automatisch.

Das neue Feature „Besuchtmarkierung“ innerhalb von Knowledgeworker Create setzt genau hier an. Durch eine farbliche Markierung wird automatisch angezeigt, welche Elemente die Lernenden bereits besucht haben. So kann visuell ganz schnell erfasst werden, welche Lernobjekte noch offen und welche bereits abgeschlossen sind.

 
Icon Automatisierung

automatisiert

Sobald ein Lernobjekt erfolgreich besucht wurde, ändert sich der Farbwert am Objekt automatisch. Es bedarf keiner weiteren Handlung durch den Lernenden.

Icon Individualität

individuell

Besuchte Bereiche werden, je nach Ausgangsfarbe, automatisch heller oder dunkler dargestellt. Sie müssen dafür nichts weiter tun. Alternativ können wir die Farbe der "Besuchtmarkierung" auch ganz individuell für Sie anpassen. 

Icon Speicher

SCORM-kompatibel

Die Markierungen besuchter Bereiche sind auch bei Neuaufruf des Onlinekurses noch sichtbar. Bei SCORM 1.2 erfolgt dies auf Abschnittsebene, bei SCORM 2004 und xAPI auf Elementebene. 

 
 
Nadine Pedro
Nadine Pedro, chemmedia AG

Spannende Infos frei Haus?

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen.

Regelmäßig teilen wir kostenfrei unser Wissen und unsere Erfahrungen.
Ganz einfach Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Mit der Bestätigung erklären Sie sich einverstanden, dass die chemmedia AG Ihnen Whitepaper, News und Know-How aus dem Bereich E‑Learning übersenden darf. Selbstverständlich behandeln wir Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen und der Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung widersprechen.
 

FAQ

Frequently Asked Questions

Die Besuchtmarkierung greift an allen in Knowledgeworker Create integrierten, interaktiven Elemente im Inhalt, also

  • Buttons,
  • Akkordeons,
  • Fragen,
  • Videos und
  • vieles mehr.

Es müssen alle verfügbaren Interaktionen am und im Element besucht worden sein. Eine Ausklappbox gilt also als besucht, sobald der gesamte Inhalt sichtbar ist. Liegen innerhalb des Elements noch weitere Interaktionen, zum Beispiel ein Button in einem Akkordeon, müssen auch diese besucht werden.

Nein, Sie müssen nichts weiter tun! Die Besuchtmarkierung ist automatisch aktiv. Um bereits veröffentlichte Inhalte mit der Besuchtmarkierung aufzuwerten, ist lediglich ein neuer Export aus Knowledgeworker Create und ein Upload in Ihr LMS oder in eine andere Bereitstellungsplattform erforderlich.

Die Aktionsfarbe, also die Farbe besuchter, interaktiver Elemente, wird abhängig vom vorherigen Farbwert automatisch um 30% heller oder dunkler. 

Ja, wir können für Ihre Layoutthemen jeweils eine eigene Farbe für besuchte Elemente hinterlegen. Kommen Sie dafür gern auf uns zu.

Die Besuchtmarkierung ist automatisch in allen Inhalten und Exportformaten aktiv. Damit die Markierung besuchter Elemente auch beim erneuten Aufruf von Lerninhalten bestehen bleibt, ist ein Export in den Formaten SCORM 2004 oder xAPI erforderlich. Wir beraten Sie gern zu Exportformaten und individuellen Konfigurationen, um den bestmöglichen Einsatz Ihrer Lerninhalte zu unterstützen.

Ja, wir können die Funktion komplett oder auch nur in einzelnen Layoutthemen für Sie abschalten.

 

Try it

Banner Autortentool Knowledgeworker Create
Banner Autortentool Knowledgeworker Create
Logo Knowledgeworker Create

Schaffen Sie einzigartige Lernerlebnisse!

Knowledgeworker Create kostenfrei testen

Bauen Sie ganz einfach, ohne Programmierkenntnisse, interaktive und moderne Onlinekurse via Drag & Drop in Minutenschnelle auf. Dank integrierten Aufgaben-, Review- und Übersetzungsmanagement arbeiten Sie kollaborativ und beschleunigen Ihren Kurserstellungsprozess.

 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

 

Bildquelle: YAKOBCHUK VIACHESLAV/shutterstock.com