Zum Inhalt springen
 

E-Learnings schneller erstellen dank KI

OpenGraph: KAI – Künstliche Intelligenz in Knowledgeworker Create

Ab sofort unterstützt Sie die optionale Knowledgeworker Artificial Intelligence – kurz KI-KAI – bei der Erstellung hochwertiger Lerninhalte im Learning Content Management System Knowledgeworker Create. 

  • Erwecken Sie neue, bisher nicht realisierbare E‑Learning Projekte zum Leben.
  • Überlassen Sie zeitaufwändige und repetitive Aufgaben der KI.
  • Setzen Sie auf herausragende visuelle Inhalte.
  • Schaffen Sie eine ungeahnte globale Reichweite.
 

Adaptives Lernen

Individualisierung als Booster für den E‑Learning Erfolg

 
Visualisierung Adaptives Lernen

Vergleichen wir frühere Seminare mit dem heutigen E‑Learning, besteht die größte Herausforderung nach wie vor im vermeintlich fehlenden Bezug zu den Lernenden. Kennen SeminarleiterInnen ihre Teilnehmenden und können auf ihre individuellen Voraussetzungen eingehen, fehlen im E‑Learning oft die Vorstellungen von deren Bedürfnissen und Lernbedingungen. Die Lösung: Individualisierung. Wie aus anderen digitalen Bereichen längst bekannt, lassen sich auch digitale Lerninhalte auf Basis von Nutzerdaten und Nutzerverhalten automatisiert oder manuell an jeden einzelnen Nutzer anpassen und damit ein individuelles Lernerlebnis generieren. In diesem Fall spricht man von sogenanntem Adaptiven Lernen. Die Konsequenz: Mehr Effektivität, mehr Motivation und damit ein garantierter Lernerfolg!

 

Was ist Adaptives Lernen?

Überall erleben wir den Megatrend der Individualisierung: Sei es bei Entertainment-Angeboten, Online-Werbung, Dienstleistungen oder Produkten, die nach unseren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ausgerichtet sind. Ebenso ist es möglich und auch dringend notwendig, das digitale Lernen zu individualisieren. Denn neben allen Vorteilen, die das E‑Learning mit sich bringt, steht man bei der Digitalisierung von Lerninhalten vor der Herausforderungen, einen persönlichen Zugang zu den Lernenden zu wahren. Die Lösung: Adaptives Lernen.

Adaptives Lernen bezeichnet die Differenzierung der Lehre, d.h. die unterschiedliche Ausgestaltung des Lehrens anhand der Bedürfnisse der einzelnen Lernenden. Diese Herangehensweise trägt signifikant zum Erfolg des Lernens bei, da schließlich jede Person Wissen auf unterschiedliche Weise und in eigener Geschwindigkeit erwirbt.

Adaptives Lernen ist eine pädagogische Methode, die sich darauf konzentriert, den Lernprozess an die individuellen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Lernstile jedes Lernenden anzupassen. Es nutzt Technologien wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um den Lernfortschritt zu überwachen, Daten zu sammeln und dann das Lernmaterial und die Lernstrategien entsprechend anzupassen.

Im adaptiven Lernen werden typischerweise spezifische Lernziele definiert, und basierend auf den Fortschritten und dem Verständnis des Lernenden werden die Inhalte, die Präsentationsform und die Schwierigkeitsgrade angepasst. Dies kann bedeuten, dass ein Lernender, der sich schnell entwickelt, mit anspruchsvollerem Material herausgefordert wird, während ein anderer Lernender, der Schwierigkeiten hat, zusätzliche Unterstützung oder zusätzliche Erläuterungen erhält. Adaptives Lernen ermöglicht eine personalisierte Lernerfahrung, die effizienter sein kann, da sie sich auf die individuellen Stärken und Schwächen jedes Schülers konzentriert.

 

Adaptives Lernen

Erlernen von individuell benötigtem Wissen zum individuell richtigen Zeitpunkt in individueller Geschwindigkeit.

 

Waren die Lernenden, ihre Lernumgebungen, die Lerngeschwindigkeiten und die Lernzeiten bisher unbekannt und blieben unberücksichtigt, ermöglicht die Adaption die kontinuierliche Anpassung des E‑Learning Angebots auf die aktuelle Lernsituation. Basis bilden dabei die Nutzerdaten und das Nutzerverhalten (Stichwort: Learning Analytics). Neben demographischen und anderen statischen Daten zur Lernumgebung, werden sowohl die verbalen als auch die nonverbalen Rückmeldungen der Lernenden berücksichtigt.

Dazu zählen unter anderem Indikatoren wie

  • Interaktionen
  • Beantwortung von Fragen
  • Digitale Abwesenheit (Schließen, Fokus)
  • Umgebung (Gerät, Ort, Lärm etc.)
  • Peers/Lernergruppen

 

die entweder automatisiert oder manuell interpretiert werden. Infolgedessen können Inhalte, Methoden, Strukturen und die Bereitstellung der E‑Learning Inhalte an die Bedürfnisse jedes einzelnen Lernenden angepasst werden.

 

Vorteile Adaptives Lernen

Adaptives Lernen bietet neben den allgemeinen Vorteilen, die das E‑Learning mit sich bringt (Zeit- und Ortsunabhängigkeit, Kostenersparnis, standardisierte Qualität, Interaktivität uvm.), auch eine Vielzahl spezifischer Vorteile:

 

Relevanz

Statt stupide Wissen anzuhäufen, das man entweder nie oder erst sehr viel später benötigt, erhalten die Lernenden nur die Inhalte, die sie wirklich gerade lernen müssen. Die Inhalte haben Bezug zur aktuellen Lebensrealität bzw. der Arbeitswelt der Lernenden und sind dadurch motivierend und eingängig.

Zeitersparnis für die Lernenden

Die Lernzeit ist ein kostbares Gut, das durch passgenaue Inhalte nur für das Wissen investiert wird, das die Lernenden wirklich benötigen.

Zeitersparnis für die Lehrenden

Adaptives Lernen basiert neben der automatisierten Individualisierung auf selbstkorrigierenden Aktivitäten wie bspw. freiwilligen Zwischentests oder zusätzlich gewählten Übungen, sodass auch die Lehrenden Entlastung finden.

Selbstbestimmung

Adaptives Lernen lehrt die Teilnehmenden darüber hinaus das eigenverantwortliche Lernen, indem sie selbst und aktiv über das Fortschreiten des Lernprozesses entscheiden.

Motivation

Durch die individuelle Abstimmung von Methodik und Schwierigkeit wird selbstgesteuertes Lernen erleichtert. Die Lernumgebung wird zum maßgeschneiderten Lernerlebnis und kann sich für Lernenden motivationsfördernd auswirken.

Reflexion

Kontinuierliche Beobachtung und regelmäßiges Feedback ermöglichen Selbsteinschätzung und vermitteln Kontrolle über den Wissenserwerb.

 

Whitepaper

Banner Whitepaper Adaptives Lernen
Banner Whitepaper Adaptives Lernen

Adaptives Lernen

Individualisierung als Booster für den E‑Learning Erfolg

Treffen Sie die Bedürfnisse Ihrer Lernenden und führen Sie sie zum Lernerfolg. Mit unseren 6 Möglichkeiten der Adaption schaffen Sie individuelle Lernerlebnisse mit wenig Aufwand – bessere Ergebnisse und kürzere Lernzeiten garantiert.

 

Adaptives Lernen in der Praxis

4 Beispiele zur Umsetzung

 

(1) Adaptives Lernen durch Micro-Learning

Adaptives Lernen mit Hotspots

Adaptives Lernen durch Micro-Learning kombiniert die Vorteile von adaptivem Lernen mit der effektiven Vermittlung von Wissen in kleinen, leicht verdaulichen Lerneinheiten. Micro-Learning, auch bekannt als "Lernen in kleinen Häppchen" oder "Snack-Learning", konzentriert sich darauf, Informationen in kurzen, konzentrierten Einheiten bereitzustellen, die leicht konsumierbar sind und sich nahtlos in den Alltag integrieren lassen.

Die Integration von adaptivem Lernen in Micro-Learning-Umgebungen ermöglicht eine noch präzisere Anpassung der Lerninhalte an die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten jedes Lernenden. Anstatt lange Kurse oder Schulungen zu absolvieren, können die Lernenden gezielt auf diejenigen Inhalte zugreifen, die für sie relevant sind und ihre Lernziele unterstützen. Dies maximiert die Effizienz des Lernprozesses, da die Lernenden nicht mit unnötigen Informationen überlastet werden, sondern sich auf das konzentrieren können, was für sie am wichtigsten ist.

Darüber hinaus ermöglicht das Micro-Learning eine flexible und anpassungsfähige Lernerfahrung. Die kurzen Lerneinheiten können leicht in den Arbeitsalltag integriert werden, sei es während einer kurzen Pause, während des Pendelns oder zwischen Meetings. Dies ermöglicht es den Lernenden, ihr Lernen an ihre individuellen Zeitpläne anzupassen und es nahtlos in ihren täglichen Ablauf zu integrieren.

Ein weiterer Vorteil von adaptivem Micro-Learning ist die verbesserte Retention und Anwendung des Gelernten. Indem die Lerninhalte in kleine, gut verdauliche Einheiten aufgeteilt werden, wird das Lernen effektiver und nachhaltiger. Die Lernenden können das Gelernte sofort anwenden und aufrechterhalten, da sie es in kleinen Schritten und in einem kontextuellen Zusammenhang erlernen.

Insgesamt bietet adaptives Lernen durch Micro-Learning eine effiziente, flexible und effektive Möglichkeit, Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln und zu entwickeln. Indem es die Vorteile von adaptivem Lernen mit den Prinzipien des Micro-Learning kombiniert, ermöglicht es eine personalisierte und maßgeschneiderte Lernerfahrung, die die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen jedes Lernenden berücksichtigt.

 

(2) Adaptives Lernen mit Pretests

Adaptives Lernen mit Pretests ist eine innovative Methode, um den Lernprozess weiter zu optimieren, indem die individuellen Kenntnisse und Fähigkeiten der Lernenden vor Beginn des Lernens bewertet werden. Ein Pretest ist eine kurze Prüfung oder Bewertung, die verwendet wird, um das Vorwissen und die Kompetenzen der Lernenden in einem bestimmten Bereich zu erfassen.

Durch die Integration von Pretests in adaptives Lernen können Lernplattformen oder -systeme die Lernenden besser verstehen und ihre individuellen Bedürfnisse und Kenntnisstände genauer einschätzen. Basierend auf den Ergebnissen des Pretests kann das adaptive System dann maßgeschneiderte Lernwege erstellen, die auf die spezifischen Stärken und Schwächen jedes Lernenden zugeschnitten sind.

Der Einsatz von Pretests ermöglicht es den Lernenden, direkt auf das für sie relevante Material zuzugreifen. Wenn ein Lernender bereits über fundierte Kenntnisse in einem bestimmten Bereich verfügt, kann er diesen Teil überspringen und sich stattdessen auf die Bereiche konzentrieren, die er noch nicht beherrscht. Auf diese Weise wird vermieden, dass Lernende Zeit mit dem Wiederholen von bereits bekannten Inhalten verschwenden, und stattdessen wird der Fokus auf die Weiterentwicklung und Vertiefung neuer Konzepte gelegt.

Darüber hinaus ermöglichen Pretests eine kontinuierliche Überwachung des Lernfortschritts. Durch regelmäßige Pretests können Lernende ihren Fortschritt überprüfen und feststellen, welche Bereiche sie bereits gemeistert haben und in welchen Bereichen sie sich noch verbessern müssen. Dies fördert eine selbstgesteuerte Lernerfahrung und ermöglicht es den Lernenden, ihr Lernen aktiv zu steuern und anzupassen.

Insgesamt bietet adaptives Lernen mit Pretests eine effektive Möglichkeit, den Lernprozess zu optimieren und eine personalisierte Lernerfahrung zu schaffen, die den individuellen Bedürfnissen und Kenntnisständen jedes Lernenden gerecht wird. Durch die Integration von Pretests in adaptives Lernen können Lernende gezielter auf ihre Lernziele hinarbeiten und ihren Lernfortschritt kontinuierlich überwachen und verbessern.

 

(3) Adaptives Lernen durch Fragen und Feedback

Visualisierung Adaptives Lernen durch Fragen und Feedback

Adaptives Lernen durch Fragen und Feedback ist eine dynamische Methode, die es Lernenden ermöglicht, ihr Wissen zu testen, zu reflektieren und zu verbessern. Diese Methode integriert regelmäßige Fragen und Feedback-Mechanismen in den Lernprozess, um ein tieferes Verständnis der behandelten Themen zu fördern und den Lernenden dabei zu helfen, ihre Fähigkeiten gezielt zu verbessern.

Durch das Einbetten von Fragen in den Lernverlauf können Lernende ihr Verständnis des Lehrmaterials unmittelbar testen. Diese Fragen können in Form von Quizzen, Tests oder kurzen Aufgaben gestellt werden und dienen dazu, das Erlernte zu überprüfen und Lücken im Verständnis aufzudecken. Indem sie sofortiges Feedback erhalten, können die Lernenden schnell erkennen, welche Bereiche sie bereits beherrschen und welche Bereiche noch Entwicklung erfordern.

Das Feedback spielt eine entscheidende Rolle, um den Lernenden zu helfen, ihr Verständnis zu vertiefen und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Durch konstruktives Feedback erhalten die Lernenden Einblicke in ihre Leistung und erhalten gezielte Hinweise darauf, wie sie sich weiterentwickeln können. Dies kann in Form von korrigierten Antworten, Erläuterungen zu richtigen und falschen Antworten oder sogar individuellem Coaching erfolgen.

Darüber hinaus ermöglicht adaptives Lernen durch Fragen und Feedback eine kontinuierliche Anpassung des Lernprozesses an die Bedürfnisse jedes Lernenden. Basierend auf den Ergebnissen der Fragen und dem Feedback können die Lernenden gezielt auf Bereiche hinarbeiten, in denen sie Schwierigkeiten haben, und ihr Lernen entsprechend anpassen. Dies fördert ein selbstgesteuertes Lernen und ermöglicht es den Lernenden, ihre individuellen Lernziele effektiv zu verfolgen.

Insgesamt bietet adaptives Lernen durch Fragen und Feedback eine interaktive und effektive Lernerfahrung, die es den Lernenden ermöglicht, aktiv an ihrem eigenen Lernprozess teilzunehmen und ihr Verständnis und ihre Fähigkeiten gezielt zu verbessern. Durch die Integration von Fragen und Feedback in den Lernprozess können Lernende ihr Wissen testen, reflektieren und ausbauen, was zu einem nachhaltigen Lernerfolg führt.

 

Adaptives Lernen mit dem Autorentool Knowledgeworker Create

Knowledgeworker bietet mit dem Autorentool Knowledgeworker Create, der Lernplattform Knowledgeworker Share und den Gamification Tools Coach und Cards eine vollumfängliche E‑Learning Suite. Sowohl das Autorentool Knowledgeworker Create als auch die Lernplattform Knowledgeworker Share besitzen spezielle Features, mit denen sich Lernprozesse im Sinne des Adaptives Lernens einfach individualisieren lassen..

 

Knowledgeworker Create

Banner Autortentool Knowledgeworker Create
Banner Autortentool Knowledgeworker Create
Logo Knowledgeworker Create

Autorentool mit KI

Mit Knowledgeworker Create erstellen Sie Onlinekurse in Rekordzeit und verabschieden sich von komplizierten Prozessen

 

(4) Adaptives Lernen durch Lernpfade

Visualisierung Adaptives Lernen durch Lernpfade

Lernpfade spielen eine zentrale Rolle im Konzept des adaptiven Lernens, da sie eine strukturierte und individualisierte Lernerfahrung ermöglichen. Stellen Sie sich Lernpfade als maßgeschneiderte Routen vor, die jedem Lernenden helfen, sein Ziel zu erreichen, sei es die Beherrschung eines neuen Konzepts, die Entwicklung einer Fähigkeit oder die Vorbereitung auf eine bestimmte Aufgabe.

Die Individualisierung ist der Schlüssel: Jeder Lernende hat unterschiedliche Vorkenntnisse, Interessen und Lerngeschwindigkeiten. Lernpfade berücksichtigen diese Unterschiede und passen sich entsprechend an. Sie ermöglichen es, Lerninhalte, Aktivitäten und Ressourcen auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen abzustimmen. Ein Fortgeschrittener benötigt möglicherweise weniger Zeit für bestimmte Konzepte, während ein Anfänger zusätzliche Erklärungen oder Übungen benötigt. Lernpfade bieten diese Flexibilität, um jedem Lernenden eine optimale Lernerfahrung zu bieten.

Darüber hinaus bieten Lernpfade eine klare Struktur und Orientierungshilfe. Sie helfen den Lernenden, ihren Fortschritt zu verfolgen und ihre Ziele zu erreichen, indem sie einen klaren Überblick über den Lernprozess bieten. Dies minimiert Verwirrung und Frustration und stärkt gleichzeitig die Motivation der Lernenden, da sie sehen können, wie weit sie bereits gekommen sind und was noch vor ihnen liegt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Lernpfaden ist ihre Flexibilität. Obwohl sie eine strukturierte Richtlinie bieten, ermöglichen sie dennoch Anpassungen und Änderungen je nach Bedarf und Interesse der Lernenden. Dies bedeutet, dass Lernende die Möglichkeit haben, zwischen verschiedenen Pfaden zu wählen oder innerhalb eines Pfades zu navigieren, um ihr Lernen anzupassen und zu verfeinern.

Schließlich ermöglichen Lernpfade eine kontinuierliche Anpassung. Durch die Analyse von Daten und Feedback können Lernpfade ständig verbessert und aktualisiert werden, um den sich verändernden Bedürfnissen und Anforderungen der Lernenden gerecht zu werden. Dies gewährleistet, dass das adaptive Lernen immer relevant und effektiv bleibt.

Insgesamt sind Lernpfade ein entscheidendes Instrument, um adaptives Lernen zu unterstützen und eine optimale Lernerfahrung für jeden einzelnen Lernenden zu gewährleisten. Sie bieten Individualisierung, Struktur, Flexibilität und kontinuierliche Anpassung - allesamt wichtige Elemente für ein erfolgreiches und effektives Lernen.

 

Knowledgeworker Share

Banner Learning Management System Knowledgeworker Share
Banner Learning Management System Knowledgeworker Share
Logo Knowledgeworker Share

Knowledgeworker Share - Die unkomplizierte Lernplattform

Schnell. Schlank. Einfach zu bedienen.

 

Fazit.

Adaptives Lernen ist mittlerweile zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der digitalen Weiterbildung geworden. Es ermöglicht es Lernenden, ihre individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten zu berücksichtigen und ihren Lernprozess entsprechend anzupassen. Adaptives Lernen bedeutet nicht nur eine personalisierte Lernerfahrung, sondern auch eine effektivere und effizientere. Durch die Anpassung von Lerninhalten, -methoden und -pfaden an die Bedürfnisse jedes Lernenden wird sichergestellt, dass das Lernen relevanter, engagierter und nachhaltiger wird.

Darüber hinaus fördert adaptives Lernen die Selbstbestimmung und Eigenverantwortung der Lernenden, da sie aktiv an ihrem eigenen Lernprozess teilnehmen und ihre individuellen Lernziele setzen und verfolgen können. Dies stärkt nicht nur ihr Selbstvertrauen, sondern trägt auch dazu bei, dass das Gelernte besser behalten und angewendet wird.

Insgesamt ist adaptives Lernen eine transformative Kraft, die es ermöglicht, das volle Potenzial jedes Lernenden zu entfalten und ihn auf eine Welt vorzubereiten, die ständigen Wandel und Innovationen unterliegt. Durch die Integration von adaptivem Lernen in Bildungs- und Trainingsprogramme können Organisationen sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand bleiben und in der Lage sind, sich den Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu stellen.

Adaptives Lernen ist nicht nur eine Methode des Lernens, sondern eine Philosophie, die darauf abzielt, das Lernen zu verbessern und individuelle Potenziale zu maximieren. Es ist ein Weg, Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln, der sich an die sich verändernden Anforderungen der Zeit anpasst und gleichzeitig die Vielfalt und Einzigartigkeit jedes Lernenden würdigt.

 
Janet Beier | Senior Marketing Manager
Janet Beier
E-Learning Autorin
 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

 

Bildquelle: Flamingo Images/shutterstock.com